Alpine Wanderung im Rofangebirge - Teil 2

20.07.2013 - 21.07.2013
Autor: Odette Wolf
Tour-Nr.: 2013/57

Es blieben keine WŁnsche offen!

Mit von der Partie: Angela, Grete, Sigrid und meine Wenigkeit

(Diesmal leider nur 4 Frauen… dafür las Johannes am Wegesrand noch dankbare Frauen auf....)

Den ersten (und zum Glück) einzigen Ausfall erlitten wir leider schon VOR der Abfahrt.... Grund: Verschlafen!

In Maurach angekommen, wählte Johannes zunächst die einfache Variante – Seilbahn! Doch der Schein von einem entspannten Wochenende trügte kolossal, denn nach kurzer Gepäckminimierung auf der Erfurter Hütte, galt es schließlich noch 3 Gipfel zu besteigen!

Haidachstellwand, Rofanspitze und Spieljoch!

Vergeblich hoffte ich nach der Rofanspitze auf die sonst so gewohnte Alternative: 3. Gipfel oder Abstieg zur Hütte....

Nun gut! Habe meine Vision von einem gemütlichen Tagesausklang auf der Terrasse ganz schnell wieder verworfen. Abends kamen wir jedoch noch in den Genuss von „richtigem“ Hüttenleben. Bei leckeren Schmankerln (meines Erachtens die besten „Tris“) und einer musikalischen Umrahmung der Männertruppe vom Hesselberg. Nach viel Gesang und Wein schliefen wir alsbald auch alle gut ein!

Am Sonntag nahmen wir zunächst den Gschöllkopf in Angriff...des  weiteren den  Hochiss(2299m). Nach ca. 4,5 Std. Anstrengung hatten wir uns das Mittagessen auf der wunderschönen Dalfazalm aber wirklich verdient! Nach einem einstündigen Marsch erreichten wir wieder unsere Erfurter Hütte und durch die unmittelbare Nähe zur Seilbahn keimte in mir wieder so ein kleiner Hoffnungsschimmer....aber nur kurz...denn nachdem selbst Grete mit ihren 78 Jahren keine Anstalten machte, diese zu benützen, konnte ich mir natürlich auch keine Blöße geben! Also noch runter die 850 m!

Fazit dieses Tages: ca. 750 m Aufstieg/1600 m Abstieg.

Wir waren uns aber alle einig in der Erkenntnis...an Schönheit – kaum zu toppen! Sanfte Grashänge bis zum Gipfel, übersät mit Blumen, sogar Edelweiß bekamen wir zu sehen, steil abfallende Felsabstürze, abwechslungsreich und aussichtsreich, Sonnenschein, angenehme Temperaturen, gute Stimmung....und ein freches Murmeltier, das sich, uns in den Weg stellte....

Was die Wünsche anbetraf... ein Bad im kühlen Achensee und noch ein Biergartenbesuch...

Alles wurde erfüllt!!!

DANKE, lieber Johannes, für diese perfekt geplante, traumhafte Tour!