Arbeitseinsatz unserer DAV Jugend am Kletterheim Aicha

28.03.2014 - 30.03.2014
Autor: Daniel und Christian

Vom 28. bis zum 30. März ging es wieder zum jährlichen Arbeitswochenende in Aicha. Mit reger Beteiligung von über 30 freiwilligen Helfern, die viel Elan mitbrachten, wurden zahlreiche anstehende Arbeiten angepackt. Nach unterhaltsamer Fahrt kamen wir um circa 16 Uhr auf der Baustelle an und begannen sogleich. Während sich eine Gruppe unter der Leitung von Gerald zum Ausbessern der Wege aufmachte, beteiligte sich der Rest am Bau der Fundamente für Gastank und für einen neuen, größeren Geräteschuppen. Hierbei erwies sich das starke Gefälle jedoch als hinderlicher Faktor. Mit großer Erfahrung dirigierte Sebastian die zahlreichen Hände bis wir schließlich um 21:30 Uhr mit dem Setzen der Rabatten fertig waren. Nach einer erholsamen Nacht begrüßten uns, wie auch am restlichen Wochenende warme Temperaturen und wolkenfreier Himmel. Während sich der jüngere Teil der Mannschaft um einen Anstrich des Zaunes kümmerte, wurden an anderer Stelle die Fundamente fertiggestellt und der Wegebau weiter vorangetrieben. Stets sorgten Hüttenmama Angelika und ihr Team für das leibliche Wohl der vielen Mitstreiter, während der Hüttenwart Dieter Leisner die Teams zu den Arbeiten koordinierte. Am Sonntag schritten wir teils noch müde vom vorherigen Abend am Lagerfeuer zur Tat. Auch der Wegebau wurde, genauso wie ein Verschlag für Tische und Bänke im Laufe des Vormittags noch beendet. Dank der Hilfe der vielen Beteiligten können wir auf ein weiteres erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Eine staubige Angelegenheit
Wir finden alles was verbuddelt worden ist
Über 30 Tonnen Material lassen sich mit viel Schweiß verarbeiten
Gefälle?!, was mach mer?